Neuigkeiten
18.09.2017, 16:30 Uhr | Michael Wegmann
„Tag der Deutschen Einheit“: Flucht durch die „Unterwelt“ Berlins
Programm für den 3. Oktober 2017

im Bürgerhaus Hilden - Alter Ratssaal, Mittelstrasse 40, Hilden 
Beginn 03. Oktober 2017, 11.00 Uhr

 

Noch heute sind die dramatischen Ereignisse der Flucht im Oktober 1961 -durch die Abwasserkanäle von Berlin - unserem diesjährigen Gastredner zum „Tag der Deutschen Einheit“ vor Augen. 

Mit 6 Jahren flüchtete Herr Michael Synowzik mit seinem Vater und dessen Lebenspartnerin durch die schulterhoch mit Abwassern gefüllten Kanäle am Checkpoint Charlie in den Westen. 

 

Was sind die Gründe der Flucht - was geschah während der drei Fluchtversuche - wie verarbeitet man die Geschehnisse - was kann man tun, damit es nie wieder so weit kommt, dass ein Staat willkürlich in die Freiheit der Bürger eingreift. 

Anschaulich, lebendig und nachdenklich wird Herr Synowzik dies beim Festakt im Bürgerhaus in Hilden am 3.Oktober 2017 erzählen. 

 

All seine Gedanken und Erlebnisse hat der Zeitzeuge in einem Buch verfasst, das er kürzlich auch der Bundestagskandidatin der CDU, Frau Michaela Noll MdB vorstellen konnte. (Bild) 

Der Kanaldeckel vor dem Fred-Harry Frenzel (Vors. MIT-Hilden), Frau Michaela Noll MdB und der Zeitzeuge Herr Michael Synowzik stehen, ist ein Markenzeichen für Herrn Synowzik geworden - denn für Ihn bedeutet er : „Freiheit“.

Die CDU-Hilden mit der MIT-Hilden (Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung), sind nahezu die einzigen Vereinigungen in NRW, die immer wieder außergewöhnliche Zeitzeugen findet, die bereit sind, über die Zeit des Kalten Krieges mit all seinen menschlichen Schicksalen zu berichten. 

Interessierte Bürger sind herzlich zu dem Festakt eingeladen.

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Senioren-Union Hilden  | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.27 sec. | 17582 Besucher